Banner Startseite

Bild Gisela Steineckert

Auf der Sonnenseite DEFA-Logo
DEFA, Berlin 1962. - 1 Film (102 Min.). - s/w. - 35 mm
Drehbuch Heinz Kahlau, Gisela Steineckert und Ralf Kirsten
Kamera Hans Heinrich
Bauten Alfred Tolle
Musik André Asriel
Darsteller Manfred Krug, Marita Böhme, Heinz Schubert, Fred Mahr, Gert Andreae u.a.
Regie Ralf Kirsten

Inhalt

Stahlschmelzer Martin Hoff ist ein begabter Musiker und Schauspieler, weshalb ihn sein Betrieb auch zur Schaulspielschule delegiert. Da er aber auch äußert selbstbewußt und ziemlich aufmüpfig ist, fliegt er bald wieder. Bei seiner Abschiedsfeier begegnet er einer zauberhaften Frau, die ihn wegen seines aufdringlichen Verhaltens jedoch einfach stehen läßt. Eine Wette mit Freunden und auch eine innere Stimme veranlassen ihn, die Unbekannte zu suchen. Auf einer Baustelle soll sie sein, und da findet sich Martin nun ein. Er ist nicht wenig überrascht, als ihm die Gesuchte als Bauleiterin Ottilie Zinn entgegentritt. Martin zieht alle Register seines Könnens, arbeitsmäßig und künstlerisch, um Ottilie zu erobern, was ihm letztlich auch gelingt. Außerdem bekommt er wieder eine Delegierung zur Schauspielschule.

Ein hinreißender Manfred Krug, der alle Register seines schauspielerischen und musikalischen Könnens zieht. Eine charmante Komödie, die bis in die kleinste Rolle mit brillanten Schauspielern aufwartet und sich zugleich durch unmittelbaren Realitätsbezug auszeichnet.


"Auf der Sonnenseite" also wird ein Publikumserfolg. Und der ist vornehmlich dem Hauptdarsteller zuzuschreiben. Instinktsicher trifft Krug das Zeitgefühl junger Leute zu Beginn der 60er eine Melange aus naiver DDR-Gläubigkeit, lapidarer Schnoddrigkeit, sentimentaler Träumerei und provokanter Raubeinigkeit. All das verkörpert der neue Stern am Defa-Himmel mit selbstgewisser Sicherheit, rebellischer Aufmüpfigkeit und frappierendem Understatement. Und er spielt nicht nur mitreißend, er singt auch hinreißend.

(Klaus Baschleben, LVZ vom 8. Februar 2002)

Liebe mit 16 DEFA-Logo
DEFA, Berlin 1974. - 1 Film (auf 5 Spulen, 82 Min.). - Breitwand. - farb. - 35 mm

Inhalt

Ein 18jähriger Junge und ein 16jähriges Mädchen erleben ihre erste Liebe. Der künstlerisch gute Film verdeutlicht ihre Gefühle und Zweifel und ihre Verhaltensweisen ihrer Umwelt gegenüber

Mehr Informationen dazu hier

Drehbuch Gisela Steineckert, Rainer Simon
Kamera Günter Jaeuthe
Szenenbild Dieter Adam
Musik Ulrich Gumpert
Darsteller Simone von Zglinicki, Heinz Peter Linse, Katharina Lind, Martin Trettau, Marylu Poolman
Regie Herrmann Zschoche
Leben zu zweit DEFA-Logo

DEFA, Berlin 1967 - 1 Film (84 Min.) - s/w. - 35 mm

Inhalt

Liebes- und Eheprobleme einer geschiedenen Standesbeamtin, die trotz Zuneigung nicht mehr heiraten will und ihre l6jährige Tochter, die ihre ersten Erfahrungen und Erlebnisse im Umgang mit dem anderen Geschlecht hat, als Hindernisgrund vorschiebt.

Drehbuch Gisela Steineckert
Kamera Roland Gräf
Szenenbild Christoph Schneider
Musik Georg Katzer
Darsteller Marita Böhme, Alfred Müller, Evelyn Opoczynski, Jan Bereska, Hanns-Michael Schmidt
Regie Herrmann Zschoche